Verzeichnis

4. Aug. 2010

Oh je, oh je kann man da nur manchmal oder sogar des Öfteren sagen. Was da alles abgeht, ist oft nicht zu verstehen. Wo ist denn nur bei vielen die soziale Kompetenz geblieben. Diese steht noch vor der Praktischen.

Viele sind soweit davon entfernt, weil sie entweder noch nie etwas davon gehört haben oder es einfach nicht können. Hierzu habe ich ein Extrawerk geschrieben

„Wahrheit und Klarheit im Kosmetik- und Wellness-Institut!“ www.bücherverlag.com.

Hier geht es definitiv ans Eingemachte und wir sprechen auch klar über die Rechte und Pflichten, auf beiden Seiten. So ist natürlich auch der Kunde gefordert, manche Leistungen einfach einzufordern. Werden diese nicht erbracht, heißt es schlicht und einfach, sich davon zu trennen und eine neue Behandlungsstätte zu suchen.

Die Aufgabe der Behandler ist in erster Linie klar auf den Kunden fokussiert, auf den Gast entsprechend einzugehen und ihm seine Wünsche möglichst nahe zu erfüllen. Je besser, desto größer der Erfolg, so dass sich der Kunde rundherum wohlfühlen kann und darf.

Geht es doch bei Behandlungen um einen sehr nahen Kontakt vom Behandler zum Gast. Hier ist absolutes Vertrauen gefragt und erst dann kommt die behandlerische Kompetenz.

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Impressum

Schlagwörter

Webdesign