Verzeichnis

7. Jun. 2010

Es gibt wohl kaum etwas Erfrischenderes und Stärkenderes, als ein Sitzreibebad. Am Anfang mag es für viele ein kleiner Kälteschock sein, danach gewöhnt man sich daran und möchte nicht mehr darauf verzichten. Man lässt in ein Becken eiskaltes Wasser ein. Wenn das nicht vorhanden ist, dann in die Badewanne. Ungefähr handbreit hoch, je nachdem auch zwei handbreit.

Sie steigen ins Wasser ein, benetzen sich die Unter- und Oberschenkel. Dann den Unterleib, den Bauch und die Brust. Dann setzen Sie sich in die Wanne. Mit beiden Händen benetzen Sie den Oberkörper und die Arme. Immer und immer wieder, es wirkt sehr erfrischend.

Wenn Sie damit starten, dauern die ersten Sitzungen nur ein paar Sekunden und Sie steigen gleich wieder aus. Nach ein paar Wochen wird es für Sie zur Selbstverständlichkeit und Sie halten es immer länger aus.

Wenn Sie aussteigen, bitte nicht abtrocknen, sondern leicht von den Füßen beginnend Richtung Herzen einklopfen. Dies verstärkt zusätzlich das frische Gefühl. Wie immer im Leben, starten Sie sofort. Am idealsten morgens gleich nach dem Aufstehen und Sie fühlen sich viel vitaler und frischer.

Halten Sie es durch, nach wenigen Wochen möchten Sie nie mehr darauf verzichten. Ihr gesamter Organismus wird dadurch auch abgehärtet und Sie sind wesentlich leistungsfähiger.

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Impressum

Schlagwörter

Webdesign